Diese Referenz repräsentiert die Mehrheit der Feed-Backs, die wir in Bezug auf die VITA Card erhalten. Anlässlich einer Feng Shui Beratung im Privathaus eines Unternehmers ergab sich die für uns bekannte, für den Hausherrn jedoch „unglaubliche“ Situation.

Bevor er nämlich zuließ, dass wir unsere Arbeit beginnen, verlangte er noch mehr Informationen und vor allem Beweise über die Wirksamkeit unserer Tachyonen-Produkte. Die Idee zur Feng Shui Beratung käme von seiner Frau, aber ehrlich gesagt, glaube er überhaupt nicht an diesen Hokuspokus. Nach gut einer Stunde (Time is Money) hatten wir die Idee, ihm vielleicht mittels einer VITA CARD das geben zu können, was er sich im Prinzip wünschte: klare Beweise.

So fragten wir: „Haben Sie eine gute Flasche Wein, die Sie für einen Versuch „opfern“ könnten ?“

„Wie bitte ?“, war seine Antwort. „Hmm, ja. Wir könnten Ihnen vielleicht mit diesem kleinen Kärtchen beweisen, dass Tachyonen-Energie etwas Reales ist, auch wenn sie nicht sichtbar ist!“ Darauf hin wandte er sich mit den folgenden Worten an seine Ehefrau:

„Schatz, geh doch bitte kurz den Château Margaux holen, den wir gestern Abend geöffnet haben.“ Und, mit einem schelmischen Lächeln fügte er hinzu:

„Lassen wir uns doch überraschen, ob da wirklich etwas Greifbares herausschaut!“ Wir schlugen dabei vor, dass seine Frau den Test doch selbst in der Küche durchführen solle, ohne unser Wissen und dabei zwei Gläser nimmt, den Wein einschenkt und unter ein Glas die VITA Card legen solle. „Fünf Minuten sollten genügen“, teilten wir ihr mit. Das Beratungsgespräch ging dann weiter bis wir jäh vom Besitzer unterbrochen wurden: „Fünf Minuten sind jetzt vorbei!“ Und, an seine Gattin gerichtet: „Schatz, hol uns doch bitte die beiden Gläser“.

Tja und dann geschah das für ihn Unfassbare: Er kostete am ersten Glas, so wie ein Connaisseur das in der Regel macht, dann am zweiten Glas. „Das ist ja nicht zu glauben !“, hast Du wirklich in beide Gläser den selben Wein eingeschenkt?", stand dabei auf und reichte uns die beiden Gläser mit den Worten: „Hier, probieren Sie selbst!“ „Aus Ihrem Glas ?“, war unsere Antwort. „Ja, nur keine Angst“.

Lange Rede, kurzer Sinn. Seit diesem Moment hat sich unser Portefeuille um zwei weitere zufriedene Kunden vergrößert ;-)

>• nächste Rubrik: Wasserkristall-Bilder 2004